Schiebetürbeschläge

halcö-Schiebetürgarnituren aus SCHWARZSTAHL oder EISENANTIK eignen sich besonders für die Montage von Holztüren.

Schiebetürbeschläge aus SCHWARZSTAHL

Der sogenannte SCHWARZSTAHL bezeichnet rohen Stahl in seiner natürlichen Erscheinung. Die ästhetische Oberfläche aus schwarzblauem Zunder und Abbrand entsteht durch ein spezielles Umformverfahren bei sehr hohen Temperaturen. Diese Beschichtung wirkt wie eine harte Patina und gleichzeitig verleiht sie dem Produkt seinen unverwechselbaren, ausdrucksstarken und hochwertigen Charakter. Eine anschließende Versiegelung sorgt für stilvollen Glanz. Die natürliche Färbung der Schwarzstahloberfläche kann nicht beeinflusst werden. Jedes SCHWARZSTAHL-Produkt trägt seine eigene Note und macht es daher zum Unikat.


Schiebetürbeschläge aus EISENANTIK

Mit EISENANTIK wird naturblankes Eisen beschrieben, das im Schmiedefeuer bei sehr hohen Temperaturen erhitzt und bearbeitet wird. Der aufwändige Schmiedeprozess verleiht dem Material seine charakteristische verzunderte und gehämmerte Struktur, welche jedes Produkt zum Unikat macht. Eine anschließende Versiegelung schützt die Beschläge im Innenbereich vor Korrosion.


Für die Montage von Holztüren gilt

  • Die Schiebetürgarnituren halten einer maximalen Belastung von 80 kg Stand und sind für Türen mit einer Dicke von 35-45 mm geeignet.
  • Die Länge der Laufschiene ist abhängig von der Türbreite. So wird die 1700 mm lange Schiene für eine Türbreite von 800-950 mm und die 2000 mm lange Schiene für eine Türbreite von 950-1100 mm empfohlen. Sonderlängen werden auf Anfrage gerne angefertigt.
  • Die Distanzbuchse ist in zwei Ausführungen erhältlich: 35 mm oder 50 mm. Hier muss beachtet werden, auf welchem Mauerwerk oder Hintergrund die Türen angebracht werden. Für gewöhnlich verputzte Oberflächen reicht die Distanz von 35 mm aus während für verkleidetes oder holzvertafeltes Mauerwerk eine Distanzbuchse von 50 mm empfohlen wird.





    Suche verfeinern